Reich beschenkt

Liebe Leserinnen und Leser!

Der Duft der reifen Äpfel, das strahlende Gelb des Korns und der leckere Geschmack frisch gebackenen Brotes – das alles ist Erntedank! Und dazu der Dank für alles, was uns gelungen ist. Das Erntedankfest erinnert daran: Was wirklich wichtig ist im Leben, können wir nur empfangen. Doch wir ernten sogar noch mehr: Nahrung und Kleidung, jedes Wachsen und Gedeihen in Freundschaft und Familie, große und kleine Erfolge in Schule und Beruf – da ist so viel, wofür wir danken können. Das Erntedankfest gibt der Dankbarkeit Raum und wendet sie hin zu Gott. Wer dankt, dem ist nichts selbstverständlich und weiß sich von Gott reich beschenkt. Ängstliches Sammeln und übermäßiges Sorgen ist ihm fremd. Gottes Großzügigkeit steckt an. So lenkt der Erntedanksonntag den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus und ruft zum verantwortungsvollen Teilen von Besitz und Ressourcen auf.

Wofür habe ich zu danken? Was durfte bei mir im vergangenen Jahr wachsen und reifen? Das Erntedankfest bietet Gelegenheit, darüber nachzudenken.

Eure Steffi