Love is in the air

Liebe Leserinnen und Leser,

schon seit Wochen ist in den Supermärkten wieder alles rosarot, voller Blumen und Herzen. Es ist nicht zu übersehen: der Valentinstag steht vor der Tür. Für einige ist es ein wunderschöner, für einige ein schrecklicher Tag. Für die frisch Verliebten ist es ein wichtiger Tag, der akribisch vorbereitet wird und ganz besonders verlaufen muss. Für die ohne Partner ist es vielleicht ein Tag wie jeder andere oder ein Tag voller Wehmut mit der Frage: wer schenkt mir seine Liebe?

Bei mir kommt dabei immer die Frage auf, von welcher Liebe ich mich abhängig machen will. Ist es die Liebe zu Menschen, oder gibt es da noch mehr?
Einer meiner prägendsten Gottes-Momente erlebte ich in einer Situation, in der ich mich unglaublich unglücklich, ungeliebt und von Menschen abgestoßen fühlte. Ich war alleine, enttäuscht und traurig in Stuttgart auf dem Weg zur Bahn unterwegs. Plötzlich stand ich vor mir eine Mauer mit dem Graffiti: „Jesus loves you!“. Diese Worte gingen mir nicht mehr aus dem Kopf. Jesus liebt mich – er liebt mich mit meinen Schwächen, er liebt mich so wie ich bin, er liebt mich auch wenn andere Menschen mich nicht lieben. Ich bin nicht von menschlicher Liebe angewiesen, weil ich jemanden habe der mich IMMER liebt, ohne Grenzen.
Diese Erkenntnis hat mein Herz geheilt und mit Gottes Liebe gefüllt.
Egal, ob du den Valentinstag alleine oder mit einer geliebten Person verbringst – ich wünsche dir, dass du auch erkennen darfst, dass du geliebt bist – immer und ewig!

Eure Debby