Landesposaunentag 2018

Der Landesposaunentag: „Erfrischend lebendig“

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) und der CVJM Ulm laden am 30. Juni und 1. Juli 2018 zum 47. Landesposaunentag nach Ulm ein. Erwartet werden wieder rund 7.000 Bläserinnen und Bläser und zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus der württembergischen Landeskirche und darüber hinaus. Die Veranstaltung steht, angelehnt an die diesjährige Jahreslosung, unter dem Motto „Erfrischend lebendig“. Schon am Samstag gibt es ab 14 Uhr ein interessantes Programm in der Ulmer Innenstadt und auf dem Kornhausplatz.

Der Samstag eröffnet den Landesposaunentag ab 18.00 Uhr auf dem Ulmer Kornhausplatz.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit dreizehn öffentlichen Gottesdiensten im Ulmer Münster, der Donauhalle, dem Congress Centrum, auf dem Kornhausplatz, im Haus der Begegnung, der Pauluskirche und sieben weiteren Ulmer Kirchen. Zahlreiche Freiluftkonzerte, Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien, einige Sonderführungen, Mitmachaktionen, einem musikalischen Rückblick auf die Posaunentage von 1946 bis 1984 und weiteren musikalische Angebote bieten für Jede und Jeden etwas – nicht nur für Mitglieder in Posaunenchören. Eine Podiumsdiskussion mit Landesbischof Frank Otfried July und Umweltminister Franz Untersteller, eine Kabarettveranstaltung und das Jungbläserfestival in der Donauhalle runden das vielfältige Programm ab. Höhepunkt ist die Schlussfeier um 16.15 Uhr auf Platz vor dem Ulmer Münster.

Der Landesposaunentag ist die größte Veranstaltung innerhalb der evangelischen Landeskirche in Württemberg und ein unvergessliches Erlebnis. Er eignet sich auch als Gruppenausflug beispielsweise für die gesamte Kirchengemeinde.